Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

71. Berliner Steuergespräche

3. Juni 2019, 17:30

Seit dem Frühjahr 2002 veranstalten der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und die Kanzlei P+P Pöllath + Partners die Berliner Steuergespräche. Diese Gespräche dienen als Forum für alle, die sich in der Hauptstadt in ihrer täglichen beruflichen Arbeit mit steuerrechtlichen und steuerpolitischen Fragen auseinandersetzen.

Ziel der vierteljährlichen Gesprächsreihe ist es, zwischen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Rechtsprechung, Wissenschaft und Beratung einen Erfahrungs- und Meinungsaustausch zu implementieren: Keine Nabelschau des Steuerrechts, sondern vor allem Reflektion der in Berlin getroffenen Entscheidungen des Gesetzgebers und der Auswirkungen für die steuerrechtliche Praxis.

Der Berliner Steuergespräche e.V. bezweckt die Förderung des Steuerrechts auf dem Gebiet der Wissenschaft, Forschung und Bildung, insbesondere durch Unterstützung von steuerwissenschaftlichen Fachgesprächen und Fachdiskussionen zwischen politischen Funktionsträgern, Steuerjuristen, Angehörigen der steuerberatenden Berufe, Richterschaft und Verwaltung, von in Forschung und Lehre sowie sonstigen im Steuerwesen tätigen Personen.

 

Thema des 71. Berliner Steuergesprächs

Die Mehrwertsteuer auf dem Weg zu einem einheitlichen europäischen System?

 

Schätzungen zufolge gehen den EU-Mitgliedsstaaten jedes Jahr insgesamt mehr als 150 Mrd. Euro Einnahmen an Mehrwertsteuern verloren. Allein durch den grenzüberschreitenden Mehrwertsteuerbetrug sind Einnahmen in Höhe von 50. Mrd. Euro betroffen. Die EU möchte dem entgegenwirken und strebt eine Reform des Mehrwertsteuersystems an. Grundlage hierfür ist der bereits im April 2016 von der EU-Kommission beschlossene sog. Mehrwertsteuer-Aktionsplan.

Bereits im Dezember 2017 beschloss die EU Regelungen, die das Mehrwertsteuersystem für grenzüberschreitend tätige Online-Unternehmen vereinfachen sollen. Diese treten schrittweise bis 2021 in Kraft. Weitere Reformvorschläge betreffen u.a. die Bekämpfung des Mehrwertsteuerbetrugs, den Übergang zum Bestimmungslandprinzip, die Einführung einer zentralen Anlaufstelle für die Unternehmer, eine Flexibilisierung der Mehrwertsteuersätze und den Bürokratieabbau.

Die Reformvorschläge liegen den Mitgliedstaaten im Rat zur Zustimmung und dem Europäischen Parlament zur Konsultation vor, die Kommission drängt jedoch auf eine zeitnahe Einigung, um für die Unternehmen einen reibungslosen Übergang zum erweiterten Mehrwertsteuer-System für den elektronischen Geschäftsverkehr im Jahr 2021 zu gewährleisten.

Weitere Informationen zum Verein und der Veranstaltungsreihe finden Sie hier.

Details

Datum:
3. Juni 2019
Zeit:
17:30
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,
Website:
https://www.berlinersteuergespraeche.de/

Veranstaltungsort

Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29
Berlin, 10178