Loading Events

« All Events

  • This event has passed.

84. Berliner Steuergespräche „Die Umsetzung der GloBE-Richtlinie“

19. September 2022, 17:3019:30

Seit dem Frühjahr 2002 veranstalten der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und POELLATH die Berliner Steuergespräche. Diese Gespräche dienen als Forum für alle, die sich in der Hauptstadt in ihrer täglichen beruflichen Arbeit mit steuerrechtlichen und steuerpolitischen Fragen auseinandersetzen. Ziel der vierteljährlichen Gesprächsreihe ist es, zwischen Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Rechtsprechung, Wissenschaft und Beratung einen Erfahrungs- und Meinungsaustausch zu implementieren: Keine Nabelschau des Steuerrechts, sondern vor allem Reflektion der in Berlin getroffenen Entscheidungen des Gesetzgebers und der Auswirkungen für die steuerrechtliche Praxis.

84. BERLINER STEUERGESPRÄCHE
„Die Umsetzung der GloBE-Richtlinie“
am 19. September 2022 | 17.30 bis 19.30 Uhr

Inhalt

Nachdem die OECD am 20.12.2021 die „Global anti-Base Erosion Rules“ (GloBE rules) veröffentlichte, ging es schnell. Bereits zwei Tage später legte die EU-Kommission einen entsprechenden Richtlinienentwurf (GloBE-Richtlinie) vor, mit dessen Hilfe eine globale Mindestbesteuerung von multinationalen Unternehmen durch die EU-Mitgliedstaaten umgesetzt werden soll.

Die angestrebte Mindestbesteuerung betrifft Konzerne mit einem Gesamtumsatz von mindestens EUR 750 Mio. und soll eine Steuerlast dieser Konzerne und deren Tochtergesellschaften von 15% gewährleisten. Dazu stehen den Mitgliedstaaten zwei Instrumente zur Verfügung. Nach der „Income Inclusion Rule“ (IIR) wird einer Muttergesellschaft eine Ergänzungssteuer auferlegt, soweit die Einkünfte ihrer Tochtergesellschaften oder der Muttergesellschaft selbst mit weniger als 15% besteuert werden. Als subsidiärer Auffangmechanismus dient die „Undertaxed Payments Rule“ (UTPR). Danach sind die Tochtergesellschaften Subjekte der Ergänzungssteuer, welche nach einem Schlüssel unter den zugriffsberechtigten Mitgliedstaaten aufgeteilt wird.

Die bis zum 01.01.2023 beabsichtigte Umsetzung wirft in ihrer Regelungsdichte einige steuerrechtliche, rechtssystematische und praxisrelevante Fragen auf.

REFERENTEN:
Martin Kreienbaum (Bundesministerium der Finanzen)
Oliver Nußbaum (BASF SE)

PODIUM:
Prof. Dr. Roland Ismer (Universität Erlangen-Nürnberg)
Dr. Arne Schnitger (PricewaterhouseCoopers GmbH)
Dr. Achim Pross (OECD Organisation for Economic Co-Operation and Development)
Dr. Monika Wünnemann (BDI Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.)

Die 84. Berliner Steuergespräche sind als hybride Veranstaltung konzipiert, d.h. die Veranstaltung findet in Präsenz statt und wird zusätzlich live übertragen. Den Link zur Online-Veranstaltung finden Sie zum Veranstaltungszeitpunkt hier.

Kosten und Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Für weitere Informationen zur Veranstaltung klicken Sie hier.

Details

Date:
19. September 2022
Time:
17:30 – 19:30
Event Category:
Event Tags:
Website:
https://www.berlinersteuergespraeche.de/

Venue

Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29
Berlin, 10178